Mitarbeit bei der MUT-TOUR

Die MUT-TOUR lebt zu einem großen Teil vom ehrenamtlichem Engagement vieler Begeisterter in ganz Deutschland. Das fängt mit den meist ehrenamtlichen ADFC-Tourenleitern, die die Mitfahr-Aktionen vor Ort leiten, an und endet bei ehrenamtlichen Mitarbeitern, die das bestehende und bezahlte Team unterstützen.

Ein ehrenamtliches Engagemente kann ähnlich einem Praktikum laufen (Kürzere Dauer, mehr Wochenstunden) oder permanent und egal wo in Deutschland stattfinden, wie z.B. bei unseren Ortsgruppen-Leitern.
Wenn wir von uns auch ehrenamtliche Unterstützung suchen, findet Ihr unten entsprechende Gesuche.
Wenn andersherum jemand von Euch mithelfen will: Meldet Euch über Kontaktformular bei Annika, sie ist erste Ansprechpartnerin für alle Mitarbeitsfragen.

-> Studenten können im Rahmen der MUT-TOUR Arbeiten schreiben.
-> Es gibt auch bezahlte Jobs bei der MUT-TOUR.

MUT-MACH-Wochende Immenstädter Bierleinhütte

7.-9. April trafen sich 18 MUT-TOURisten auf der Immenstädter Bierlein Hütte – Zweck war das gegenseitige Kennenlernen alter und neuer Hasen – zum Ziele einer optimalen Vorbereitung auf die diesjährigen Etappen. Schön wars auch!
Lasst die Bilder sprechen:

15.04.2017

WordPress-Backend-Entwickler

Hello!

Zunächst ist uns wichtig, dass Du unser Projektanliegen gut findest: Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das seit 2012 durch Deutschland rollt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet: Bis dato radelten 126 Depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen in 41 Etappen im Zeltbetrieb 22.200 km in ganz Deutschland. Bei den alle zwei Jahre stattfindenden großen MUT-TOUREN gibt es in zahlreichen Städten Infostand- und Mitfahr-Aktionen, an denen lokale Vereine und Institutionen aus den Bereichen Psychosoziales und Fahrrad ihre Angebote präsentieren. Über 1500 ermutigende Veröffentlichungen zum Projekt und seinem Anliegen sind seit 2012 erschienen.

Unser aktueller Webmaster Florent ist nun (woanders) fest angestellt. Wir haben pro Jahr meist so 2-3 Phasen, in denen ca. 10 Stunden Aufwand entsteht. 2017 wird es sich vermutlich zwischen März und Mai bündeln, da wir unsere Website auf ein dynamischeres, story-telling-Template umstellen wollen. In unsere WP-Website ist seit 2012 viel Zeit und Liebe (von zwei Programmierern) geflossen.

Du bist:

* Fit mit WP, Updates, WP-Sicherheit -> klassische Hausmeistertätigkeiten
* Fit im PHP-Coden, weil wir häufiger mal etwas aufgebohrt & angepasst brauchen
* Du bist nicht gestresst, wenn Du wg. z.B. o.g. Umstellung mit drei von uns gleichzeitig zu tun hast und kannst auch innerhalb von Stunden auf eine Mail antworten, und sei es „Heyho, hab grad keine Zeit, meld mich dann und dann..“
* Hast ein paar Online-Projekte, die Du uns in Deinem CV zeigen/verlinken kannst, die AUCH hübsch aussehen. Zwar ist eine der drei o.g. Mitarbeiter eine Grafikerin, aber..

Wir sammeln bis in die zweite Märzwoche Bewerbungen und melden uns dann – sogar mit einer Absage!

Vielen Dank und herzliche Grüße, Sebastian Burger

03.02.2017

3. Wintertreffen in Bensheim: Immer wieder schön

Freitag Abend bis Sonntag Mittag vergangener Woche trafen sich zum dritten Mal paarundzwanzig ehemalige Etappen-Teilnehmer in der Bensheimer Liebfrauenschule – ein gemütliches Mädchengymnasium mit Fußbodenheizung, Klavier, Beamer und Super-Küche, also alles, was wir brauchen.

Wir haben Sonntag und vor allem Samstag intensiv verschiedene Punkte, die alte und künftige MUT-TOUR-Etappen betreffen besprochen, haben Absprachen für die Ehemaligen-Teams getroffen. Wir haben Bilder geguckt, gesungen (vielen Dank an Ines und Steffi – an Gitarre und am Notenkopierer) und stets lecker und gesund gegessen (vielen Dank an Herbert, unseren fränkischen Indisch-Koch).

Der Bergsträßer Anzeiger schickte wieder einen jungen Reporter und einen Fotografen vorbei:

13.01.2017

MUT-TOUR 2016: Die besten Bilder

Zum Ende des Jahres möchten wir Euch die besten Bilder der Staffel-Fahrt zeigen. Sie stammen fast alle aus dem Team 1, weil nur hier permanent ein Fotograf mit an Bord war. Bei Dutzenden von Aktionstagen (also Infostand- und Mitfahr-Aktionen) und drei weiteren Teams ist natürlich un-end-lich viel mehr passiert..

11.12.2016

Bilder vom Finale in Bremen am 3.9.2016

Leichter Regen, gute Musik, gute Stimmung, die Bremer Stadtmusikanten und später doch noch Sonne (-: Vielen Dank an alle Beteiligten, vor allem an den ADFC Bremen, der mit 16 Menschen am Start war. Super, dass Annelie Keil (Schirm-Mutter MUT-TOUR seit 2012) und Anke Precht (Sportamt Bremen) da waren und sich einige Institutionen mit ihren Angeboten den vielen Bremern, die am Samstag Mittag auf dem Marktplatz waren, zeigten!

04.09.2016