16 Etappen-Teilnehmer für 2017 gesucht!

Hallo Ihr Lieben!
Ihr wollt auch mal mitfahren? Im Juli oder August für 6-7 Tage am Stück vorne oder hinten auf einem schwer bepackten Tandem aus eigener Kraft und im Zelt-und-Abenteuer-Modus etwa 60 km am Tag fahren?

Wir suchen wieder 16 Menschen mit und ohne Depressionserfahrungen. 12 mit und 4 ohne, damit es pro Team wenigstens auch eine Person gibt, die nochmal was dazulernen kann (-: Schließlich ist das Wissen, wie man mit Depression leben lernen oder sie gar überwinden kann eine Ressource!
Interessiert? Hier geht es weiter!

31.01.2017

Öffentlichkeitsperson für die MT17/18 gesucht

Kurzzusammenfassung: Selbstständige Person gesucht, die für 25€ (brutto) die Stunde für uns Öffentlichkeit organisiert – überwiegend Zeitungsinterviews. Haupt-Schaffensphase: Juli/August 2017 und Juni-August 2018

  • Die MUT-TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das seit 2012 durch Deutschland rollt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet: Bis 2016 radelten 126 Depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen in 41 Etappen im Zeltbetrieb 22.200 km in ganz Deutschland. Bei den alle zwei Jahre stattfindenden großen MUT-TOUREN gibt es in zahlreichen Städten Infostand- und Mitfahr-Aktionen, an denen lokale Vereine und Institutionen aus den Bereichen Psychosoziales und Fahrrad ihre Angebote präsentieren. Über 1500 ermutigende Veröffentlichungen zum Projekt und seinem Anliegen sind seit 2012 erschienen.
    Weitere Hunderte von Interviews zu organisieren – das ist die Aufgabe der Öffentlichkeitsperson. Journalistendatenbanken etc. haben wir – recherchiert und viel telefoniert werden muss dennoch
  • Folgendes Profil:

  • Du hast zw. jetzt und Ende Juni 2-5 h Wochenstunden (WS), Juli+August 10-25 WS und im September nochmal ein paar WS Zeit. Wir zahlen 25€/h brutto – Ein Großteil des Geldes kann en bloc in den beiden Sommer-Fahr-Phasen erarbeitet werden. Ideal also für solche Leute, die die wärmste Zeit des Jahres gerne in D sind und deren sonstige Auftraggeber in der Zeit weniger Aufträge haben.
  • Du bist selbstständig als Organisierende oder gar Person aus dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit.
    Du hast andere Auftraggeber, denen Du Rechnungen schreibst, hast ein funktionierendes Home-Office und bist wg. Deiner Selbstständigkeit sowieso häufig in dessen Nähe
  • Du bist gut in Rechtschreibung, kannst selbstständig arbeiten und dennoch Vorgaben und Korrekturen akzeptieren
  • Du hast eine flinke Auffassung, behältst bei komplexeren Google Sheets den Überblick und bist ziemlich Computer-fit
  • Du hast schonmal das Feedback bekommen, „gut am Telefon“ zu sein, findest das Anliegen der MUT-TOUR super und hast Lust für uns Redaktionen anzumailen, danach anzurufen und die Interviewtermine in Absprache mit der Tandem-fahrenden Tourleitung abzustimmen. (75% der Arbeit!?)
  • Du hast Ideen, Erfahrungen oder gar Connections in der Welt des Online-Content (Blogs, SocialMedia, Fach-Websites, Newsportale, etc.) – weil die MT hier nicht an den Anschluss verpassen darf. (25% der Arbeit?!) TV machen wir auch.
  • Wir suchen eine Mischung aus PR-Person, ÖffentlichkeitsarbeiterIn, TeleArbeiter und Team-Mitglied. Wichtig ist im Prinzip eine intrinsische Motivation, Begeisterungsvermögen, Teamfähigkeit und ein Minimum an o.g. Skills
  • Wir machen keine Vorgaben bzgl. des Bewerbungsformats. Viel Worte brauchen wir im Zweifel nicht, wir sind Freunde von Fakten und klaren Worten, die auch eingehalten werden (können). Ein klassischer CV kann hilfreich sein.
16.04.2017

3. Wintertreffen in Bensheim: Immer wieder schön

Freitag Abend bis Sonntag Mittag vergangener Woche trafen sich zum dritten Mal paarundzwanzig ehemalige Etappen-Teilnehmer in der Bensheimer Liebfrauenschule – ein gemütliches Mädchengymnasium mit Fußbodenheizung, Klavier, Beamer und Super-Küche, also alles, was wir brauchen.

Wir haben Sonntag und vor allem Samstag intensiv verschiedene Punkte, die alte und künftige MUT-TOUR-Etappen betreffen besprochen, haben Absprachen für die Ehemaligen-Teams getroffen. Wir haben Bilder geguckt, gesungen (vielen Dank an Ines und Steffi – an Gitarre und am Notenkopierer) und stets lecker und gesund gegessen (vielen Dank an Herbert, unseren fränkischen Indisch-Koch).

Der Bergsträßer Anzeiger schickte wieder einen jungen Reporter und einen Fotografen vorbei:

13.01.2017

MUT-TOUR 2016: Die besten Bilder

Zum Ende des Jahres möchten wir Euch die besten Bilder der Staffel-Fahrt zeigen. Sie stammen fast alle aus dem Team 1, weil nur hier permanent ein Fotograf mit an Bord war. Bei Dutzenden von Aktionstagen (also Infostand- und Mitfahr-Aktionen) und drei weiteren Teams ist natürlich un-end-lich viel mehr passiert..

11.12.2016